Fachbeiträge & Interviews
Freitag, 19. Juli 2019
Ausgabe 6542 | Nr. 200 | 18. Jahrgang
Autor: 
Herausgeber: bauingenieur24 Informationsdienst bauingenieur24 Informationsdienst Jobs Stellenangebote Stellen Stellenanzeigen email-weiterempfehlendruckansicht

Das Empire State Building - New York

# 10.09.2001

Die gesamte Bauzeit des Empire State Building in New York betrug nur ein Jahr und 45 Tage, einschließlich der Sonn- und Feiertage / 7 Millionen Arbeitsstunden wurden benötigt

Am 17. September 1930 wurde der Grundstein für das Empire State Buildung (ESB) in New York gelegt, Foto: Empire State Building Company LLC Am 17. September 1930 wurde der Grundstein für das Empire State Buildung (ESB) in New York gelegt, Foto: Empire State Building Company LLC

Das Empire State Building ist eines der beeindruckendsten Bauwerke der Welt. Bei seinem Bau stand es im Mittelpunkt des Wettkampfes zwischen Walter Chrysler (Chrysler Corporation) und John Jakob Raskob (Gründer von General Motors). Obwohl Chrysler bei seinem Projekt, dem Chrysler Building, die Pläne des Dachabschlusses änderte und dem Gebäude eine 27 Tonnen schwere Stahlkrone aufsetzte, ging Raskob als Sieger hervor. Der hatte nämlich von dem Manöver seines Kontrahenten erfahren und deshalb die Zahl der Stockwerke beim Empire State Building von 80 auf 85 erhöht. Um ganz sicher zu gehen, setzte er dem Gebäude zusätzlich eine 60 Meter hohe Krone auf. Über vierzig Jahre war das Empire State Building das höchste Gebäude der Welt, bevor es 1974 vom Sears Tower in Chicago übertroffen wurde.

Die Pläne für dieses gigantische Bauwerk, dessen genietete Stahlskelett-Konstruktion einen biegesteifen Rahmen mit aussteifendem Kern bildet, stammen vom Architekturbüro Shreve, Lamb & Harmon Associates. Für die Bauausführung zeichnete das Unternehmen Starrett Brothers und Eken verantwortlich. Mit den Erdarbeiten wurde am 22. Januar 1930 begonnen, mit den Bauarbeiten am 17. März 1930. Der Rahmen wuchs wöchentlich um mehr als vier Stockwerke. Am 17. September 1930 wurde von Alfred E. Smith, Vorsitzender der Empire State Incorporation, der Grundstein gelegt. Die gesamte Bauzeit betrug nur ein Jahr und 45 Tage, einschließlich der Sonn- und Feiertage, wobei insgesamt 7 Millionen Arbeitsstunden benötigt wurden. Die Baukosten betrugen inklusive Grundstück 40,95 Millionen Dollar. Da während der Bauphase die Wirtschaftskrise ausbrach, wurden die veranschlagten Baukosten halbiert.

Das Fundament ist eine Pfahlgründung aus mehr als 200 Stahl- und Betonpfählen, die bis zu 16,7 Metern in den Boden reichen. Das Kellergeschoss wurde bis zu 10,6 Metern tief in die Erde gebaut. Der Sockel des Gebäudes erhebt sich fünf Stockwerke über die Straßenebene. Der Eingang ist vier Stockwerke, die Lobby drei Stockwerke hoch. Die Fassade, die durch Granit mit Chromnickelstreifen, Kalkstein und Aluminium verkleidet wurde, ist im fünften Stock zurückgesetzt. Danach steigt der Turm ohne Unterbrechung bis zur 86. Etage empor. Darüber liegen weitere 15 Geschosse für den Turmaufbau und den Mast, der ursprünglich als Ankermast für Luftschiffe dienen sollte. Eine 68 Meter hohe Antenne bildet die Turmspitze. Im 86. Stock befindet sich in 320 Meter Höhe eine Aussichtsplattform, ebenso im 102. Stock in 373 Metern Höhe. 1860 Stufen führen hinauf bis in den 102. Stock. Insgesamt wurden für das Gebäude 60.000 Tonnen Stahl und 53.500 Kubikmeter Beton verbaut. Rund 6.500 Fenster wurden eingebaut.

73 Fahrstühle, einschließlich der Frachtaufzüge, transportieren Mensch und Gut mit 10 bis 25 Stundenkilometer in die Höhe. Von der Lobby kann man in 45 Sekunden in den 80. Stock gelangen. Acht Hochgeschwindigkeitstreppen versorgen die Eingangshalle und das zweite Geschoss. Für die Klimatisierung wurden 7.450 Tonnen Kühlgeräte eingebaut, die 1984 und 1997 renoviert wurden. 100 Kilometer Wasserleitungen beliefern Zisternen bis in den 101. Stock. Für den Brandschutz werden 400 Feuerwehrschlauchanschlüsse im ganzen Gebäude über eine gesonderte Wasserversorgung gespeist. Das hochmoderne Audiowarn- und Röhrenblitzlicht-Steuerungssystem wurde 1998 eingebaut.

Am Samstag den 28. Juli 1945 flog eine B-25 Maschine der Luftstreitkräfte in die 79. Etage des Bauwerkes. Dabei wurden vierzehn Menschen getötet. Der Schaden betrug rund 1 Million Dollar. Da aber Konstruktion und Standfestigkeit nicht beeinträchtigt wurden, konnte das Gebäude am darauf folgenden Montag wieder geöffnet werden. 1981 wurde das Empire State Building von der New Yorker Denkmalschutzkommission unter Denkmalschutz gestellt, 1982 in das Bundesstaatliche und Nationale Verzeichnis historischer Stätten aufgenommen. 1986 wurde es vom Innenministerium zu Denkmal der amerikanischen Geschichte erklärt und mit einer Gedenktafel versehen.

Quellen-und-Verweise  QUELLEN UND VERWEISE:
Empire State Building
2017-08-30 Stahlbau Stahlhochbau New York Empire State Building Wokenkratzer Sky Scraper Hochhaus Hochhäuser Stahlskelett Pfahlgründung Stahlbau Hochhäuser https://bauingenieur24.de/fachbeitraege/stahlbau/das-empire-state-building-new-york/48.htm 583 de-DE
Kurz-Link  Kurz-Link zu diesem Beitrag:
https://bauingenieur24.de/url/700/48